Rheingau-Taunus-Kreis
Der Kreisausschuss

Regionale Bedeutung und Vorteile
der Stadtbahn Wiesbaden

In einem langen Entscheidungsprozess wurde die Einführung der Stadtbahn Wiesbaden und die damit im ersten Schritt verbundene Reaktivierung der Aartalbahn bis Bad Schwalbach durch die Landeshauptstadt Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis mit einer deutlichen politischen Mehrheit beschlossen. In weiteren Ausbauschritten soll die Stadtbahn die Landeshauptstadt Wiesbaden in einem Gesamtnetz mit ihrem Umland verknüpfen. Als direkt angrenzende Gebietskörperschaft und Umlandregion ist der Rheingau-Taunus-Kreis von dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zum Rückzug der Landeshauptstadt Wiesbaden aus dem Projekt stark betroffen.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist aufgrund ihrer Lage und Funktion als Oberzentrum und somit als zentraler Beschäftigungs- und Arbeitsstandort, als Schwerpunkt für die medizinische Versorgung sowie als Einkaufs-, Kultur- und Freizeitzentrum sehr intensiv mit dem Umland verflochten. Entsprechend hoch ist das tägliche Pendlervolumen vom Umland zur Landeshauptstadt Wiesbaden, wie es im Verkehrsentwicklungsplan der Landeshauptstadt Wiesbaden anschaulich dargestellt bzw. nachgewiesen wird. Besonders ausgeprägt ist nach der Verzahnung mit Mainz die Verflechtung mit den Mittelzentren Taunusstein und Bad Schwalbach.

Im Hinblick auf diese engen Verflechtungen, hat die Stadtbahn Wiesbaden mit der Einbeziehung des Umlandes eine bedeutende regionale Dimension. Die Frage der Stadtbahn Wiesbaden darf daher nicht allein im Hinblick auf das Stadtgebiet Wiesbaden beantwortet werden. Mit der Einbeziehung des Umlandes bietet das Projekt der gesamten Region eine zukunftsorientierte Entwicklungschance und trägt wesentlich zur Stärkung des Wirtschafts- und Dienstleistungsstandortes Wiesbaden bei. Es besteht die Chance, die Regional- bzw. Raumentwicklung an einem umweltverträglichen, leistungsfähigen und schienengebunden ÖPNV-Netz zu orientieren, wie es auch der Regionalplan Südhessen 2000 vorsieht.

Die Stadtbahn Wiesbaden ist ein hochmodernes Schienenverkehrssystem, das die wichtigen Wohn-, Gewerbe- und Dienstleistungsstandorte der Innenstadt Wiesbadens und der Region miteinander verbindet. Die Verbindungsqualität zwischen Wiesbaden und der Region wird deutlich verbessert, was mit einer Optimierung des bestehenden Bussystems in dem erforderlichen Umfange nicht möglich wäre. Also wird die Stadtbahn Wiesbaden das Mobilitätsbedürfnis der in der Region lebenden und arbeitenden Menschen wesentlich besser unterstützen bzw. befriedigen können und zu einem Umstieg der Menschen von individuellen Verkehrsmitteln auf öffentliche Verkehrsmitteln motivieren.

Schon jetzt sind die Zufahrtsstraßen aus der Region zur Innenstadt Wiesbadens vom individuellen Autoverkehr überlastet mit erheblichen negativen Folgen für die Umwelt, die Wohn- und Arbeitsqualität sowie die Fahrtdauer zum Reiseziel. Auch in dieser Hinsicht hat die Einführung der Stadtbahn erhebliche Vorteile, da sie zur Entlastung der Straßen beiträgt. Insgesamt überwiegen die Vorteile bei die Einführung und Fortentwicklung der Stadtbahn für die „Region Wiesbaden“. Daher bitte ich die Bürger der Landeshauptstadt Wiesbaden im Namen des Rheingau-Taunus-Kreises, von ihrem demokratischen Recht zur Bürgerbeteiligung gemäß § 8b der Hessischen Gemeindeordnung rege Gebrauch zu machen und sich vor Ablauf der Frist am 31.07.2001 in die ausliegenden Unterschriftenlisten der „Bürgerinitiative Stadtbahn - ja„ einzutragen.

Bernd Röttger
(Landrat)


[Startseite]    [Kontakt]    [Termine]    [Übersicht] © 2001-, Stand: 03.01.2007