Wettbewerb der Alternativen

Kosten / Aartalbahn

Mit Jahreskosten von 5,33 Millionen € ist die Reaktivierung der Aartalbahn die kostengünstigste Alternative nach „Status quo“ (4,70).

Die Kosten für die Reaktivierung sind mit unterschiedlichen Sätzen förderungsfähig, die Nutzungsdauer der Fahrzeuge liegt bei 25 Jahren und die der Fahrwege bei 100 Jahren. Daraus ergeben sich niedrige Jahreskosten. Aber da die Aartalbahn die Innenstadt und andere wichtige Ziele nicht direkt anfährt, entfällt ein wesentlicher Anteil des Verkehrszuwachses nicht auf den ÖPNV, sondern auf das Auto. Der ÖPNV-Anteil sinkt auf 23 Prozent. Die Verkehrsverhältnisse unterscheiden sich nur wenig von der Alternative „Status quo“, also fallen hohe Kosten für Straßenreparaturen an (80 Prozent des Ansatzes bei „Status quo“).


[Startseite]    [Kontakt]    [Termine]    [Übersicht]    [Voriger Text]    [Nächster Text] © 2001-, Stand: 03.01.2007