Wettbewerb der Alternativen

Leistung / Spurbus

Soweit der Spurbus auf einer eigenen Trasse fährt, ist er vom Straßenverkehr unabhängig und gegenüber den konventionellen Bussen im Vorteil. Die Anbindung der Region wird durch verkürzte Reisezeiten verbessert. Nachteilig ist, dass die Höchstgeschwindigkeit wegen der Stehplätze nur 60 km/h beträgt und dass der Spurbus nach Bad Schwalbach nur in einer Richtung auf einer eigenen Trasse fahren kann. Das Ein- und Aussteigen wird durch eine vierte Tür beschleunigt; damit erhöht der Spurbus die Haltestellenkapazität und leistet einen kleinen Beitrag zur besseren Erreichbarkeit der Innenstadt. Wenn Haltestellen mit höhengleichem Einstieg gebaut werden, ist er komfortabler und behindertenfreundlicher als andere Busse. Er wird aber in diesen Qualitäten durch die Bahnen übertroffen und das gilt auch für Lärm, Schadstoffausstoß, Energie- und Rohstoffverbrauch.

Die Stadtbahn soll im 15-Min.-Takt fahren; für die gleiche Beförderungskapazität braucht der Spurbus einen 5-Min.-Takt; aber in der Innenstadt können kaum mehr Busse fahren als heute.

Spurbusse haben den Vorteil, dass sie in der Stadt auf eigener Trasse gebündelt werden können und sich außerhalb der Stadt auf der Straße verzweigen können.


[Startseite]    [Kontakt]    [Termine]    [Übersicht]    [Voriger Text]    [Nächster Text] © 2001-, Stand: 03.01.2007