Wettbewerb der Alternativen

Nutzen / Status quo

Bei dieser Alternative werden keine Investitionen, sondern nur Ausbesserungen am bestehenden Straßennetz und am Bussystem vorgenommen. Der Verkehrszuwachs fällt in vollem Umfang dem Auto zu, so dass der ÖPNV-Anteil am motorisierten Gesamtverkehr auf 22% sinkt und die Erträge stagnieren. Der Instandhaltungsaufwand gegen den übermäßigen Straßenverschleiß beträgt voraussichtlich 4,7 Millionen € pro Jahr, aber dieser Aufwand erzeugt keinen Nutzen: Reisezeiten, Lärm, Schadstoffausstoß, Unfallschäden, Energie- und Rohstoffverbrauch nehmen nicht ab, sondern zu. Daraus ergibt sich für diese Alternative trotz niedriger Kosten ein sehr ungünstiges Kosten-/Nutzenverhältnis.


[Startseite]    [Kontakt]    [Termine]    [Übersicht]    [Voriger Text]    [Nächster Text] © 2001-, Stand: 03.01.2007